Marder aus dem Garten vertreiben 

Ein Marder ist zum Teil ein sehr nützlicher Eindringling, da er nicht nur Fallobst, sondern auch Kleintiere verspeist, die dein Gemüse und Obst anfressen.

So würde ein Marder deinen Garten von Ratten, Schnecken und Mäusen freihalten. Aber ein Marder kann auch erheblichen Schaden im Garten anrichten. So könnte ein Marder die Mülltonne durchwühlen oder Haus- und Nutztiere angreifen, die im Garten untergebracht wurden.

Wir möchten dir zeigen, wie du einen Marder vom Grundstück vertreiben kannst, damit nicht das nächste Problem auftritt: der Marder zieht in dein Haus ein.

Anzeichen für einen Marder im eigenen Garten

Woran erkennst du eigentlich, dass es sich ein Marder in deinem Garten gemütlich gemacht hat? Diese Tiere sind schließlich nachtaktiv und daher tagsüber nicht zu sehen.

Allerdings wirst du zum Beispiel Kot finden oder du stellst einen extrem unangenehmen Geruch fest: Urin vom Marder.

Du kannst jedoch auch in einem Laubhaufen oder in Büschen nachsehen, ob du dort Anzeichen eines Marders findest: liegen dort Essensreste, dann ist es wahrscheinlich, dass der Marder bereits in deinem Garten lebt.

marder aus garten vertreiben

Marderschäden im Garten verhindern

Du möchtest auf gar keinen Fall das Risiko eingehen, dass ein Marder deinem Garten schadet? Vielleicht hast du nun die Idee, den Marder sprichwörtlich auszusperren?

Dies funktioniert leider so gut wie nicht: ein Marder kann sehr gut klettern und gelangt so über jeden Zaun in jeden Garten.

Als einzige Alternative gilt ein Elektrozaun, der jedoch dem Marder keinen Schaden zufügen sollte. Ein leichter Elektroschock reicht hier aus und der Marder wird in Zukunft deinen Garten meiden.

Marder im Garten loswerden: einfache Tipps

Marder fühlen sich von einem Garten angezogen, in dem sie Nahrung finden. Stelle daher sicher, dass der Marder keine Essensreste findet und verhindere ebenfalls, dass das Tier ungehinderten Zugang zur Mülltonne oder den Kompost hat.

Sperre daher die Mülltonne ab oder stelle diese in ein Haus oder eine Box. Den Kompost kannst du nur dann schützen, wenn du dich für eine Plastiktonne entscheidest, die du mit einem Schloss sichern kannst.

Verwendest du ein Gerüst aus Holz, dann klettert der Marder natürlich in den Kompost. Hältst du Nutztiere wie Hühner? Dann musst du nicht nur den Zugang zu diesen sichern, sondern auch das Tierfutter so einsperren, dass der Marder keinen Zugang findet.

Du kannst auch viele Hilfsmittel anwenden, wenn du einen Marder vertreiben möchtest. Nutze einen Gartensprenkler, der deinen Rasen insbesondere nachts bewässert. Marder lieben kein Wasser.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verwendung von Bewegungsmeldern. Auch das Licht vertreibt den Marder erfolgreich. Bedenke hierbei jedoch, dass auch eine Katze den Bewegungsmelder auslöst.

Sollte dich das Licht stören, dann stelle im Garten einen oder mehrere Radios auf – diese Geräusche vertreiben jeden Marder.

Marderabwehr: Ultraschallgeräte, Fallen und vieles mehr

Alternativ zu den oben genannten Ideen kannst du auch ein Ultraschallgerät verwenden. Diese findest du im Fachhandel unter dem Begriff Marderschreck oder Katzenabwehr.

Wichtig wäre, dass du öfter die Frequenz vom Ultraschall änderst, damit sich der Marder nicht an die Geräusche gewöhnt. Und je nach Größe deines Gartens musst du eventuell mehrere Geräte nutzen.

Eventuell ist es möglich, den Marder zu fangen. Beachte hierbei, dass du keinesfalls den Marder verletzten darfst.

Ferner gibt es abhängig vom Bundesland besondere Bestimmungen, wann und wer einen Marder fangen darf. Öfter wird eine bestimmte Jagdzeit bestimmt, innerhalb derer ein Marder gefangen werden darf und zudem darf die Jagd oft nur von Jägern ausgeführt werden.

Ein kleines Problem dieser Ideen liegt darin, dass du hiermit den Marder oft nur kurzfristig vertreibst. Entweder kommt er nach einer gewissen Zeit wieder oder es nistest sich ein neuer Marder ein. Gegen dieses Problem halten wir ebenfalls eine Lösung bereit.

Marderspray für Auto und Dachboden  

Nutzt du ein Marderspray, dann überdeckst du mit diesem den Geruch des Marders.

Bedenke, dass ein Marder immer sein Revier markiert – diesen extremen Geruch kannst du mit dem Silberkraft Marderspray überdecken.

Dieses Spray ist zu 100% biologisch abbaubar und ist treibgasfrei.

Damit fügst du auch keinem Haus- oder Nutztier
oder deinen Kindern einen Schaden zu.

Der einzige Nachteil bei der Verwendung dieses Sprays lautet: du musst die vom Marder genutzten Wege oder dessen Nachtlager finden.

marder garten

Du kannst nicht den gesamten Garten mit dem Spray einsprühen. Orientiere dich am Marderkot auf dem Rasen, damit du weißt, wo er sich gerne aufhält. Du kannst natürlich zur Sicherheit die Mülltonne und den Kompost einsprühen – auch dies wird den Marder abhalten.

Nun möchten wir dir noch verraten, wie du einen Marderbau im Garten erkennen kannst: Marder buddeln keine Tunnel oder Löcher. Sie nutzen lediglich verlassene Vogelnester oder Höhlen im Baum.

Diese Höhlen werden mit Blättern gepolstert und in der Regel siehst du deutlich die Kuhle, in der der Marder schläft. Solltest du solch einen Bau gefunden haben, dann kannst du diesen ebenfalls mit dem Silberkraft Spray behandeln.

Dank der Tatsache, dass dieses mit Sofort- und Langzeitwirkung hergestellt wird, verschwindet der Marder sofort und kommt keinesfalls schnell wieder zurück.

Du hast Fragen rund um das Thema Marder?

Schreib uns an kontakt@silberkraft.com und unsere Experten kümmern sich so schnell wie möglich darum!